Sprache/Language

Sprache/Language
Mithelfen

Luanshya Town-Ship-School

 

Luanshya ist eine Kleinstadt am Rande des Copperbelts in der Nähe der Grenze zum Kongo. In der Town-Ship-School erhalten Straßenkinder, deren Eltern das Schulgeld für die staatlichen Schulen nicht bezahlen können, Schulunterricht durch Volantäre. Ca. 150 Straßenkinder kommen täglich hierher -  mit der Hoffnung auf eine Chance im Leben - und erhalten kostenlos die Grundkenntnisse der Schulausbildung.

     

 

Ziel ist es, die Kinder so lange in der Town-Ship-Schule zu unterrichten, bis die Eltern der Straßenkinder wieder genug Geld haben und ihre Kinder in einer staatlichen Schule anmelden. In der Zwischenzeit sind die Kinder weg von der Straße und haben eine sinnvolle Beschäftigung.

Die Vorstandschaft des Sambia-Vereins hat daher beschlossen, auch diesen Kindern zu helfen.

Aus dem Erlös des Spendenlaufs 2018 der Dertinger Mandelberg-Schule ( siehe Beitrag under " Aktuelles")  wurden - in Abstimmung mit der dortigen Schulleitung - Schulbücher, Hefte und Schreibmaterialien für die Town-Ship-Schüler gekauft und verteilt. Die Freude war riesengroß.

       

Charles, ein ehemaliges Patenkind unseres Sambia-Vereins, leitet seit 2 Jahren die Luanshya Town-Ship-School und organisiert den Schulbetrieb.

Er hat uns auch einen Danke-Brief der Town-Schip-Kinder aus Luanshya an die Kinder der Mandelberg-Schule geschickt.

 

 

Als nächste Aktivität wird ein "Breakfast-Running" mit den Kindern der Town-Ship-Schule durchgeführt. 

Da die Kinder jeden Tag hungirg zur Schule und auch wieder nach Hause gehen, wird aus dem Erlös mindestens ein Mal in der Woche ein Frühstück für alle Kinder finanziert und organisiert werden.

Hierzu benötigen wir noch Sponsoren: Näheres dazu in Kürze.