Vortrag Sebastianus-Brüderschaft

Nach einer großen Pestepedemie in Werbach lebten nur noch 9 Männer im Ort.

In ihrer großen Not gründeten diese Männer ca. 1661 eine Bruderschaft und gelobten alle Pestkranken zu pflegen und die Pesttoten zu beerdigen. Daraufhin habe der Tod durch die Pest diese Männer verschont.

Seitdem begleiten die Männer der Bruderschaft alle Verstorbenen des Ortes bei deren letzten Gang zum Friedhof über Generationen hinweg.

Im Laufe der Zeit erhielten die jeweils 8 Mitglieder der Bruderschaft entsprechende Bekleidung, Laternen und Lampen, um die Beerdigungen würdig zu begleiten.

Jedes Jahr zum Fest des Hl. Sebastians gedenken die Werbacher Christen dieses Gelübdes im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes.

Im Anschluss daran findet im Pfarrsaal ein Treffen für die Allgemeinheit statt.

Im Rahmen dieser Veranstaltung erhielt Anita Bartsch auf Initiative des Meisters Dr. Thomas Schultes die Gelegenheit, die Aktivitäten des Sambia-Vereins vorzustellen.

Danke allen Mitgliedern der Brüderschaft sowie dem Meister für die Einladung.

Selbstverständlich hatten die Brüder  eine Spendenbox aufgestellt. Der Erlös geht an den Sambia-Verein.

Menü schließen