Wohnheim und Behinderten-Werkstatt St. Mary´s Special School

Der Sambia e. V. betreut und fördert im Rahmen des Aids-Waisenkinderprojektes derzeit  9 taubstumme Kinder aus der Umgebung von St. Kalemba. 
Weitere 4 Kinder warten noch auf eine Patenschaft, um in der Spezial-Schule St Mary in Solwezi einen behindertengerechten Schulunterricht zu erhalten. 
Nach dem Schulabschluss mit der 12. Klasse wollen wir auch diesen Kindern eine eigenständige und selbstbestimmte Zukunft ermöglichen.

Dies erfolgt in 2 Schritten:
1. Bau eines Wohnheimes
In enger Zusammenarbeit mit dem Bischof von Solwezi und den Schwestern der St. Mary´s Special School in Solwezi wird ein Wohnheim auf dem Schulgelände für 100 behinderte Kinder gebaut. Das hat der Vorstand des Sambia e. V. beschlossen. Die Finanzierung ist durch Spendengelder gesichert. Das Wohnheim bietet Unterkunft, Waschgelegenheit und Toiletten im Haus. 

2. Bau einer Behindertenwerkstatt
Sobald das Wohnheim fertiggestellt und bezahlt ist, planen wir den Bau einer Behindertenwerkstatt – auch auf dem Gelände der St. Mary´s Special School.
Hier bekommen die Kinder  und Jugendlichen – teils mit Sehschwächen, gehörlos und/oder  taubstumm – eine Berufsausbildung als Schneider, Koch, Schreiner, Maurer, Schlosser oder Fliesenleger!

Die Koordination für einen späteren Berufseinsatz erfolgt über die Schwestern der St. Mary´s School.
Die Lehrer und Wohnheimbetreuer sind bei der Regierung Sambias angestellt.
Das gesamte Projekt läuft unter der Leitung der Diözese Solwezi und dem Sambia-Verein als Kooperations-Partner – ein weiteres Projekt zur Förderung von Kinden und Jugendlichen gemäß der Zielsetzung des Vereins.