You are currently viewing Nähmanufaktur, St. Kalemba

Nähmanufaktur, St. Kalemba

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Projekte

– neue Arbeitsplätze!

Es ist soweit: am 10. Mai 2021 hat uns die Schmitz-Stiftung die Förderzusage zum Bau des Administration Offices und einer Photovoltaikanlage gegeben – die infrastrukturellen Voraussetzungen für den Start der kleinen Näh-Manufaktur im armen Nordwesten Sambias. Allein hätten wir das Projekt als Sambia e. V. nicht stemmen können. Bedingung zur Förderung der Stiftung war, dass wir mindestens 25 % der Kosten tragen.
Die Manufaktur wird mit der Conventual Franciscan Friars of St. Kalemba auf dem Missionsgelände gegründet, vertreten durch Father Vincent.

Es ist nur folgerichtig, Schülerinnen und Schülern nach dem Abschluss eine Ausbildungs- und Arbeitsperspektive anzubieten. Über die Ausbildung in der Nähschule (s. Projekt „Nähschule in St. Kalemba“) schließlich als Näherin oder Näher in der Manufaktur zu arbeiten.

Arbeit gibt es nach unseren Recherchen genug. Schon heute fertigt die Nähschule bereits Textilien – im Wesentlichen Schuluniformen. Die nächstgrößere Einkaufsmöglichkeit bietet Solwezi, eine rd. 500 km entfernte Stadt. Die Produktion wird mit elektrischen Maschinen erfolgen. Unabhängig vom öffentlichen Stromnetz, das immer wieder längere Ausfallzeiten an den Tag legt. 

Doch jetzt müssen wir erst einmal die Voraussetzungen schaffen und das Office und die PV-Anlage bauen. Die Produktion selbst wird direkt neben der Nähschule in einem Nachbargebäude stattfinden, das wir seinerzeit als Schulraum hergerichtet hatten.

Wenn alles optimal läuft, findet der erste Spatenstich im Juli 2021 statt.
Über die Baufortschritte werden wir weiter berichten. Dann gibt es auch mehr Bilder dazu.

Wir danken der Schmitz-Stiftung und auch Ihnen, den Spendern! Und wir können weiterhin jeden Euro für die Menschen im Nordwesten Sambias gebrauchen. 
Wenn auch Sie helfen wollen, Arbeitsplätze in Sambia zu schaffen, spenden Sie hier.

Der erste Spatenstich: 21. Juli 2021

Die Kommunikation mit dem Bauleiter, Father Vincent, läuft via E-Mail und WhatsApp. Das funktioniert gut!
Nachdem Father Vincent mit dem Bauunternehmer und dem Lieferanten für die Photovoltaik-Anlage den Baubeginn besprochen hat, geht es nun mit dem Bau des AdminOffice los.

Zunächst wird alles eingemessen und dann gegraben. Das Fundament muss mit viel Sorgfalt gelegt werden. Denn es soll ein solides Haus darauf gebaut werden – das AdministrationOffice zur Näh-Manufaktur.
Wir sind so froh, dass es nun endlich begonnen hat.
Und Father Vincent hat es sich nicht nehmen lassen, den ersten Spatenstich zu machen. Großartig!

 

Das Fundament wird gegossen u. gemauert.

Alles von Hand: graben, anmischen, einfüllen und stampfen. Das ist Knochenarbeit, die wir beim Bau in Deutschland nicht mehr kennen und gar nicht nachvollziehen können. 
Sicherheitsschuhe oder Gummistiefel haben die Arbeiter nicht. Sie haben Arbeit. Das zählt. Das hilft ihren Familien.

Die Bilder zeigen die Entstehung des Fundaments bis zur Grundplatte, die am 10. August 2021 fertig gestellt wurde.