Chris Berndt übernimmt 6. Patenschaft

Chris Berndt übernimmt 6. Patenschaft

Chris Berndt ist seit langem Mitglied in unserem Sambia-Verein und hat beschlossen, ein 6. Patenkind zu fördern.
Es ist das taubstumme Mädchen Astrida Kasoka aus St. Kalemba, das jetzt endlich in einem Behindertenheim in Solwezi die Gebärdensprache erlernen kann. In großer Wunsch geht damit in Erfüllung.
Auch der Ehemann Uwe Berndt ist ehrenamtlich für den Sambia e. V. tätig. Er ist Projektleiter für die Näh-Manufaktur, die wir aktuell planen.
Im Interview teilt Chris ihre Beweggründe für die Patenschaften mit uns:

Chris, Du hast nun schon das 6ste Patenkind beim Sambia-Verein. Was ist der Grund dafür?
Wir jammern auf hohem Niveau weil wir nicht verreisen können und da steht ein kleines Mädchen und weint weil es keine Schule besuchen kann, was ich ihr locker mit 20 € im Monat ermöglichen kann! Ihre Freude darüber ist für mich ein Geschenk!

Du weißt ja, dass wir – wenn möglich – jedes Jahr nach Sambia fliegen, um die Patenkinder zu besuchen. Bist Du mit den Informationen zu Deinen Patenkindern zufrieden?
Mit den Infos über die Patenkinder bin ich sehr zufrieden, zumal mir einige auch kleine Briefchen geschrieben haben, die du mir mitgebracht hast!

Wie findest du das Prinzip des Sambia-Vereins, nicht nur die Schulausbildung sondern auch die Berufsausbildung für unsere Patenkinder in den Vordergrund zu stellen?
Das ist großartig! Vor allem wenn die Jugendlichen ihre erworbenen Kenntnisse in ihrer Umgebung/Heimat einbringen!

Was sagst du anderen Menschen, wenn du sie für eine Patenschaft oder Mitgliedschaft im Sambia-Verein gewinnen möchtest?
Hier könnt ihr guten Gewissens Geld spenden, weil es wirklich bei den Menschen ankommt und nicht in den Taschen korrupter Politiker verschwindet bzw. bei Organisationen, die enorme Verwaltungsgebühren erst einmal von den Spenden abzweigen!

Welche Empfehlungen würdest Du der Vorstandschaft des Sambia-Vereins geben, um sich noch intensiver mit der Qualifizierung der Kinder zu befassen?
Keine. Denn viele Mitglieder – und nicht nur der Vereinsvorstand – sind sehr engagiert, zum Wohl der Menschen in Sambia dort!

Welche Projekte und Aktionen des Sambia-Vereins findest du besonders gut?
Alle sind toll, z. B. Frühstück für die Kinder und hilfsbedürftige alte Menschen, das Fahrrad- Projekt, die Näh- und Strickschule, von der ich übrigens den wunderschönen Sambia-Schal erhalten habe!!

Danke, liebe Chris, für dein Engagement. Die Freude und das Glück, das du empfindest, ist spürbar. Herzlichen Dank für das Gespräch – und bleib gesund.

Das Interview führte Anita Bartsch, 1. Vorsitzende des Sambia e. V.

Wenn auch Sie Pate oder Patin werden wollen – sehr gerne: Patenschaft für ein Waisenkind​